Krankenhausmuseum, Randers

Foto: Sygehusmuseet i Randers
Attraktionen
Museen
Das Museum ist ein lokales Krankenhausmuseum, und es zeigt die Entwicklung der Diagnosen und der Behandlung mit Ausgangspunkt im ersten Krankenhaus in Randers.
Addresse

Skovlyvej 15

8930 Randers NØ

Kontakt

E-Mail:rcmuseum@hotmail.com

Telefon:78420000

Das Museum befindet sich im Keller des Regionshospitals Randers (Eingang 1). Ab 1985 wurden alle ausrangierte Instrumente, Geräte usw. in unbenutzten Kellerräumen abgestellt. 1990 fing eine Gruppe von Freiwilligen mit der Einrichtung eines 400 Qm großen Kellerraums an, der als Nothospital vorgesehen war. Die Bedingung war jedoch, dass die Räumlichkeiten innerhalb 3 Tagen verlassen werden müssen, wenn der Bedarf für ein solches Nothospital bei Krieg und großen Katastrophen entsteht.

Das Museum enthält eine umfassende Sammlung von alten Instrumenten und Geräten, die im Laufe der Zeit benutzt worden sind – von den kleinsten Operationsinstrumenten bis zu Laborausrüstung und Röntgengeräten u.v.m. Im Museum sind 21 Abteilungen eingerichtet, damit man sich fast in einem richtigen Krankenhaus anno dazumal fühlt. Beispielsweise sieht man Operationssäle mit einigen der Instrumente, die für Untersuchungen und Operationen verwendet wurden. Man sieht auch ein Kreißsaal  mit Brutkasten u.dgl.

Im Museum werden Videofilme über die Tätigkeiten in einem Krankenhauses gezeigt, u.a. über Operationsmethoden. Es gibt auch eine umfassende Fotosammlung, die der hauseigene Fotograf des Krankenhauses gemacht hat.

Das Museum wird von Freiwilligen betrieben. Die Freiwilligen sind ehemalige Mitarbeiter des Krankenhauses und können deswegen von den alten Zeiten berichten, wenn man sich mitten in den „alten, originalen Rahmen“ befindet. Das Museum ist bestimmt sehenswürdig.

Öffnungszeiten

Das Museum ist am 1. und 2. Dienstag in jedem Monat zwischen 14.00 und 17.00 geöffnet. Eintritt frei. Gruppenbesuch kann auf Tel. +45 78 42 00 00 verabredet werden.

Addresse

Skovlyvej 15

8930 Randers NØ

Facilities

Krankenhaus

Aktualisiert von:
VisitAarhus, Randers